Veranstaltungen

Wir halten ein vielfältiges Angebot an Veranstaltungen für Sie bereit.

Ob Kaffeenachmittage oder Grillfeste, Faschingsfeiern oder Weihnachtsbrunch, Ausflüge in die Region Hannnover oder gemeinsame Urlaube: Sie entscheiden selbst, woran Sie teilnehmen möchten, ganz nach Ihren persönlichen Interessen und Möglichkeiten.

Klicken Sie einfach auf die jeweilige Überschrift, wenn Sie mehr lesen möchten.

Schauen Sie sich auch die vergangenen Ereignisse an:
> zu den vergangenen Veranstaltungen

Wir sind anerkannte Einsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) und bieten vier Einsatzstellen in Hannover und zwei Einsatzstellen in unserem Haus im Harz (Seniorenpflegeheim Bischofsthal) an.
38 Wochenstunden, für jeweils 12 Monate. Teilzeitbeschäftigungen sind unter bestimmten Voraussetzungen ebenfalls möglich.
Die Stellenausschreibung richtet sich an Frauen und Männer und steht auch Rentnerinnen und Rentnern offen.

Sie sind mindestens 18 Jahre alt bzw. haben die Vollzeitschulpflicht beendet.

Ihre Aufgabenfelder finden sich in folgenden Bereichen:
Mitarbeit in der Beschäftigung und Betreuung unserer Bewohner.
Begleitung zu Aktivitäten außerhalb der Einrichtung und zu Arztbesuchen.

Sie bringen mit:
Sensibilität und Einfühlungsvermögen im Kontakt mit unterschiedlichen Menschen.
Führerschein Klasse B/III ist von Vorteil.

Wir bieten Ihnen:
Ein Taschengeld und Verpflegungsgeld.
Soziale Absicherung mit der Kranken-, Renten-, Arbeitslosen-, Pflege- und Unfallversicherung.

Eine Unterkunft kann von uns leider nicht zur Verfügung gestellt werden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen bitte per Post oder per E-Mail (nur pdf-Dateien) an:
Seniorenpflegeheim Mittelfeld gGmbH, Am Mittelfelde 100, 30519 Hannover
verwaltungätseniorenpflegeheim-mittelfeld.de

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Frank Tost (0511-87964-0) gerne zur Verfügung.

Am 20. Juni findet in unserem Haus wieder eine ökumenische Gedenkandacht für die verstorbenen Bewohner des ersten Halbjahres statt. Im zweiten Halbjahr ist die Andacht für den 28. November geplant.
Angehörige, Bewohner, Freunde und Mitarbeiter haben die Möglichkeit, unserer verstorbenen Bewohner zu gedenken.
Wir erinnern uns gemeinsam daran, wer diese Menschen waren, was sie ausgezeichnet hat, an ihre Stärken und Schwächen und dass wir letztendlich ein Teil ihres Lebens waren.
Die Andacht soll jeweils mit einem Imbiss und einem gemeinsamen Gedankenaustausch abschließen.